36. Kunsttage 2009

Kunstausstellung in der Detmolder Stadthalle zum Thema "HEIMAT"

Ausstellungsdauer:
Samstag 12. September bis
Freitag 18. September,
von 11:00 bis 18:00 Uhr
Vernissage:
Freitag den 11. September um 19:30 Uhr,
Eintritt frei

 

Kunsthandwerkermarkt im Schlosspark mit großem Rahmenprogramm

Samstag 12. und Sonntag 13. September, von 10:00 bis 18:00 Uhr

 

"Die vergesellschaftete Menschheit im Bund mit einer ihr vermittelten Natur ist der Umbau der Welt zur Heimat"

Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung

Teilnehmende Künstler

>> Volodymyr Chursin

>> Ella Haberlach

>> Gabriele Hasler

>> Sylvie Hauptvogel

>> Carola Keitel

>> Jürgen Noltensmeier

>> Marion Tischler

>> Fabian Möhrke

>> Filip Piskorzynski & Alexandra Heneka

>> Astrid Rieger

HEIMAT Kunstausstellung 2009 in der Stadthalle

Heimat ausgerechnet jetzt und hier! 2009 im Teutoburger Wald. Aber warum nicht?

Heimat: Eine subjektiv, von einzelnen Menschen oder kollektiv von Gruppen, Stämmen, Völkern, Nationen erlebte territoriale Einheit, zu der ein Gefühl besonders enger Verbundenheit besteht, erklärt uns das Lexikon.

Heimat ein Ort und ein Gefühl?

Amerika ist die Heimat der Kartoffel und des George W. Bush.

Heimat, sagt Ernst Bloch, ist der Ort, wo noch niemand gewesen ist.

Wohingegen Goethe … all diese trefflichen Menschen, zu denen man nun ein angenehmes Verhältnis hat, Heimat nennt.

Das lässt im Prinzip hoffen:

Es geht um Menschen.

Es geht um Beziehungen.

Es geht um verortete erlebte Erfahrungen.

Aber es gibt nicht immer nur einen Ort im Leben, den wir als Heimat betrachten.

Gerade die Vielfalt der Beziehungen und Bedeutungen, die in die Nähe des Begriffs Heimat gerückt werden können, stimmt nachdenklich.

Heimat ist nicht nur Vergangenes, Abgeschlossenes. Heimat ist auch etwas in die Zukunft Gerichtetes, ein Potenzial zu unmittelbaren Gefühlen, Einsichten und Erfahrungen, ein Raum mit unzähligen Türen, die nur darauf warten, geöffnet zu werden!

Kunstmarkt Detmold e.V. September 2009