Anastasiya Nesterova

1979
geboren in Sewastopol, Ukraine
1999
Kunststudium in Odessa
2005
Fachhochschule Münster, Fachbereich Design, Fachrichtung
Druckgraphik


Ausstellungen

2013
Ereignis Druckgrafik, Leipzig; Künstlerhaus Hooksiel
Neues Kunsthaus, Ahrenshoop; ZEBRA 5, Zwickau
Altes Schloß, Gaildorf; Opernhaus Leipzig; Frauenmuseum Bonn
2014
Editionale Köln; Huntenkunst, Ulft, Niederlande; Künstlerbahnhof Ebernburg


Stipendien & Auszeichnungen

2011 Künstlerhaus am Lenbachplatz, München; Werkstatt Altena
2012 Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop; Valentine-Rothe-Preis, Bonn
2013Stadtmalerin von Gaildorf; Künstlerhaus Hooksiel
Künstlerhaus Hohenossig; Ehrenpreis der Jury, Frauenmuseum Bonn

» Die „Landschaft“ in ihren modernen Erscheinungsformen ist wesentlicher Bestandteil der Werke Anastasiya Nesterovas. Immer wieder versucht die Künstlerin während ihrer Stipendien und Studienreisen – die sie bisher in ganz unterschiedliche Gegenden Deutschlands und anderer Länder führten – den regionalen Charakter und die landschaftlichen Eigenarten der Orte zu erfassen und herauszuarbeiten. Dabei reduziert sie ihre Motive durchaus nicht auf deren reinen Naturaspekt im Sinne einer überkommenen Romantik, sondern versteht die uns umgebende Landschaft in jedem Falle als „Kulturlanschaft“, die im positiven wie negativen Sinne ein Ergebnis der menschlichen Zivilisation und im Verlaufe von zweitausend Jahren aus dieser hervorgegangen ist. Die Merkmale unserer Zivilisation sind in Nesterovas Werken keine Störfaktoren in der Land- schaft, sondern deren essentieller Bestandteil. «