Aufbau

Der Aufbau der Stände ist am Freitag  ab 15 Uhr möglich, sowie am Samstag ab 7 Uhr. 

Zum kurzfristigen Entladen ist es möglich, mit dem Auto auf das Gelände zu fahren – nicht in allen Fällen bis direkt zu Ihrem zugewiesenen Standplatz. Ausschließlich am Samstag ist es möglich, mit dem Auto bis auf die Höhe des Schloßparks in die Fußgängerzone (Lange Strasse) zu fahren. Bitte halten Sie sich – sollten Sie diese Variante wählen  - unbedingt in der Fußgängerzone auf der linken Seite. 

Bitte beachten Sie, dass der Kunstmarkt  am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr für das Publikum geöffnet  ist. Das Marktgelände muss zum Marktbeginn von Autos und Anhängern frei sein.

Aus veranstaltungstechnischen Gründen ist es nicht möglich am Samstag nach dem Marktende mit dem Auto auf das Gelände zu fahren. 

Die Verkaufsstände müssen von den Ausstellern mitgebracht werden. Da das Gelände Unebenheiten aufweist, ist für eine Standsicherheit der Verkaufsstände Sorge zu tragen.

Die Transportmöglichkeiten für Stände und Waren (Sackkarren, Handwagen etc.) müssen von den Ausstellern mitgebracht werden. Da es sich bei dem Veranstaltungsort um einen eingeschränkt befahrbaren Park handelt, ist es nicht in allen Fällen möglich mit dem Fahrzeug bis zum Standplatz zu kommen.

Es kann seitens der Veranstalter kein Anschluss an Strom oder Wasser zur Verfügung gestellt werden.

Für die Beschädigung der Grünanlagen im jeweiligen Standbereich haftet der Aussteller.

Das Marktgelände wird nach Marktschluss allgemein überwacht. Für die Sicherheit seines Standes ist aber jeder Aussteller selbst verantwortlich. Wir raten deshalb dringend dazu, Stand und Arbeiten zu sichern bzw. über Nacht mitzunehmen. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden durch Diebstahl, Vandalismus, Witterungseinflüsse oder ähnliches.

Es ist nicht erlaubt, auf dem Schloßparkgelände zu übernachten !