Teilnahmebedingungen

Der Detmolder Kunstmarkt findet immer am zweiten Wochenende im September eines Jahres statt. Er umfasst eine Kunstausstellung in der Stadthalle und einen Kunsthandwerkermarkt mit Ausstellungsmöglichkeiten für ca. 100 KunsthandwerkerInnen im angrenzenden Schlosspark. Eingerahmt werden diese 2 Tage von einem musikalischen Programm. Die Ausstellung in der Stadthalle ist dem Publikum auch in der darauf folgenden Woche zugänglich. 

Der Veranstalter ist der gemeinnützige Verein Kunstmarkt Detmold e.V. in dem ausschließlich ehrenamtliche MitarbeiterInnen engagiert sind.

Da diese Veranstaltung in der Region einen hohen Zuspruch erhält und an dem Wochenende mehrere tausend Besucher erwartet werden, stellen wir an alle Beteiligten hohe Ansprüche.

Die KunsthandwerkerInnen, die an dem Markt teilnehmen, kommen aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Unser Anliegen ist es, einen vielfältigen und ansprechenden Markt zu präsentieren. Wir bemühen uns um ein möglichst hohes künstlerisches und handwerkliches Niveau. Neben traditioneller Handwerkskunst legen wir besonderen Wert auf neue Trends und greifen diese gerne auf.

Auf dem Kunsthandwerkermarkt dürfen ausschließlich Stücke angeboten werden, die von den Ausstellern selbst oder in deren Werkstatt gefertigt wurden. Wir behalten uns vor, Ausstellern die Teilnahmeberechtigung zu entziehen und sie des Platzes zu verweisen, wenn augenscheinlich diese Voraussetzungen nicht eingehalten werden. Aussteller, die zugekaufte Ware vertreiben wollen, unterlaufen diese Bedingungen und sollten sich erst gar nicht bewerben. Außerdem ist es nicht erlaubt, dass ein zum Markt zugelassener Kunsthandwerker einen nicht zugelassenen mit seinen Arbeiten am Stand aufnimmt.