48. Detmolder Kunsttage 2022

WASSER

Ursprung allen Lebens- lebensnotwendig, unerforscht, geheimnisvoll, zerstörerisch. Kaum ein Stoff bestimmt das Leben aller Wesen so sehr wie Wasser. Wir brauchen es zum Trinken, zum Bewässern, als Rohstoff,  zur Energiegewinnung, für Freizeit und Erholung, als Transportweg und zur Gestaltung unserer Lebensräume.
Es ist Meer und Gletscher, Nebel und Regen- vielleicht bestimmt Wasser sogar die Einzigartigkeit unseres Planeten im Universum.
Zunehmend erscheint es entweder zu wenig oder zu viel, bringt Leben zum Erblühen oder zerstört mit rücksichtsloser Gewalt. Der Kampf ums Wasser ist in einigen Teilen der Erde existentiell und Ursache politischer und kriegerischer Konflikte. Klimawandel, Meeresverschmutzung, schrumpfende Fischbestände, schmelzendes Polareis- die menschengemachten Veränderungen der Gewässer stellen unsere Lebensgrund-lagen infrage und führen zu Konflikten und Migrationsbewegungen.
So wie das Wasser unsere Erdoberfläche geformt hat und noch immer gestaltet, bietet es auch unzählige Möglichkeiten der Auseinandersetzung und Betrachtung.
Grund genug, sich dem Wasser auch auf künstlerischer Ebene zu widmen- dazu möchten wir im Rahmen der Ausstellung zu den 48. Detmolder Kunsttagen herzlich einladen.

Die Ausstellung wird vom 09.09.2022 bis zum 16.09.2022  in der Stadthalle Detmold stattfinden.

Rückblick